MUSIKER

KURT HOLZKÄMPER

Kontrabass | Elektronik | Arrangement | Komposition

 

Kurt Holzkämper studierte am Konservatorium in Würzburg Jazzbass, Musikproduktion und Musikpädagogik.

Er spielte u.a. mit Frank Kimbrough und John King (NY), Meschiya Lake (New Orleans), Johannes Enders (D), Daniel „Topo“ Gioia (Argentinien), den Brasilianern Edmundo Carneiro (Tania Maria), Don Pi (Djavan, Tim Maya) und Luiz Brasil (Gil Gilberto, Caetano Veloso).

Konzertreisen nach Russland, die Ukraine, USA und Nicaragua bilden eine wichtige Grundlage für die Vielseitigkeit seines musikalischen Schaffens. So vereinen sich in seinem Bassspiel Jazz, brasilianische und lateinamerikanische Elemente. Fernseh- und Tanzproduktionen zusammen mit dem Hamburger Stepptänzer Thomas Marek (u.a. NOLA 2015, Kampnagel), viele Konzertlesungen mit Grupo Sal und den Schauspielern Dietmar Schönherr, Brigitte Karner, Joachim Król, dem nicaraguanischen Dichter Ernesto Cardenal und die Kooperation des Trios Azul mit der Schauspielerin Suzanne von Borsody in einem Programm über Frida Kahlo, CD-Einspielungen, Dokumentarfilm- und Hörbuchvertonungen und seine unterschiedlichen Lehrtätigkeiten, u.a. E-Bass und elektronische Improvisationskonzeption an der Hochschule für Musik in Würzburg, markieren seine rege Tätigkeit als Musiker, Dozent und Komponist.

Bei den Stuttgarter Jazztagen wurde die Komposition für Elektronik und Band „Flaschenpost“ mit dem großen Jazzorchester Jazz@Large uraufgeführt. 2017 ist er Gast beim renommierten CAMP-Festival für elektro-akustische Improvisation in Bulgarien.

CHRIS GEISLER

Piano | Arrangement | Komposition

 

Der Pianist, Komponist und Arrangeur Chris Geisler wurde 1964 in Westerstede geboren. Einer 14-jährigen klassischen Klavierausbildung folgte ein Jazzstudium bei Harald Neuwirth in Graz.

Er war Mitglied der MHS Big Band, die beim ersten Billa Big Band Contest den 1. Preis gewann. Beim Jazztheme contest in Monaco war Chris Geisler Finalist mit dem Titel »Long distance call«. Es folgten Engagements mit dem österreichischen Schriftsteller H.C.Artmann, Lyrik und Jazz. Er spielte 2012 mit großem Ensemble zusammen mit Johannes Enders seine Kompositionen auf der bei Neuklang erschienenen CD „Katharsis“ ein.

Ebenso ist Chris Geisler bei der Theaterproduktion »Misery«, dem Juristenkabarett und dem interaktiven Theaterprojekt »Mörderspiel« als musikalischer Leiter und Pianist tätig.