PIANOTOPIA

Pianotopia erschafft eine faszinierende Perspektive auf die klassische Klaviermusik

Werke von Debussy, Chopin, Ravel, Mozart und Bach dienen als Ausgangspunkt für das musikalische Experimentieren und werden zu einer Melange aus klassischem Impressionismus, virtuosen Zwiegesprächen und spannenden elektronischen Sounds. Klänge aus dem Innenleben einer Kirchenorgel kontrastieren mit großen klassischen Kompositionen, elektromagnetische Wellen mit packenden Jazz-Improvisationen.

Eine Kombination, die den unerschöpflichen und hochaktuellen Reichtum der alten Werke ebenso hörbar macht wie die grenzenlose Welt des Jazz.

Eine emotionale Reise in die neue Welt des alten Klangs 

 

Chris Geisler - Piano

Kurt Holzkämper - Bass / Elektronik

„Ihre Vorgehensweise gleicht am ehesten der eines Parfumeurs, der aus altbekannten Grundstoffen etwas völlig Neues erschaffen kann, das aber immer noch seine klaren Wurzeln in dem hat, woraus es entstanden ist.“   (Rems Zeitung)

PROGRAMME

Pianotopia Duo mit Elektronik 

 

Auf dem Programm stehen Bearbeitungen von Mozart, Bach, Brahms bis hin zu Rachmaninov Prelude Op. 3 No. 2 in C# Minor (1892)

Das Stück wurde vom Komponisten selbst bei der Moskauer Elektrotechnischen Ausstellung 1892 uraufgeführt | Extreme Dynamikbezeichnungen werden im Original verwendet | Dieser üppigen und dunklen, spätromantischen Komposition werden Elemente der Minimal-Music entgegengesetzt 

A. Scrjabin - Prelude Op. 11 No. 4 in E minor

Ein kosmischer Klangteppich des Planeten-Mondes Miranda mit seiner besonders komplexen Oberfläche untermalt subtil die einsame Melodie, welche durch Weglassen jeglicher Akkorde eine charakteristische Zartheit und Transparenz entfaltet. 

 

Pianotopia Duo unplugged 

 

Eine faszinierende Perspektive auf die klassische Klaviermusik - rein akustisch!

Die beiden Ausnahmemusiker Chris Geisler (Flügel) und Kurt Holzkämper (Kontrabass) kontrastieren auf sehr eigene Weise Werke von Debussy, Beethoven oder Mozart mit Jazzklassikern von Bill Evans, Victor Young und eigenen Kompositionen.

Damit erzeugen sie eine außergewöhnliche Melange aus klassischem Impressionismus, intimen musikalischen Zwiegesprächen und packenden Jazz-Improvisationen.

Eine unvergleichliche Kombination, die den unerschöpflichen und hochaktuellen Reichtum der alten Werke ebenso hörbar macht wie die grenzenlose Welt des Jazz. - Ein ganz einzigartiges Konzerterlebnis!

Pianotopia feat. Laurenz Theinert (Lichtkunst) 

 

Der Lichtkünstler Kurt Laurenz Theinert konzentriert sein Schaffen auf visuelle Erfahrungen, die nicht mehr bildhaft auf etwas verweisen. Er strebt vielmehr nach einer abstrakt-reduzierten Ästhetik, die ihn – durch den Wunsch nach weiterer Entmaterialisierung – von der Fotografie schließlich zum Medium Licht führte.

Er ist Live-Licht- und Medienkünstler. Seine „visual piano“ Performances werden auf der ganzen Welt gezeigt. Von Sao Paulo, London, Sydney, Berlin über New York bis Singapur.

Um mit den beteiligten Künstlern live, abstrakt und raumfüllend einen spontanen, aktiven Dialog zu ermöglichen, erfand er dafür das weltweit einzigartige Instrument »visual piano«, das es ihm ermöglicht Räume mit Linien, Objekten und Farben in Echtzeit zu füllen ohne die Verwendung vorgefertigter Clips.

www.theinert-lichtkunst.de 

www.visual-piano.com 

 

Licht und Klang begegnen sich bei diesem besonderen Programm auf Augenhöhe. Jeder inspiriert den anderen, so dass das freie Ineinanderfließen dieser verschiedenen künstlerischen Gattungen und Stilen in einen rauschhaften Flow mündet. Traumhaft.

 

Seit Kurzem besteht ein enger Kontakt zum außerordentlichen - und recht bekannten - iranischen Illustrationskünstler Mehrdad Zaeri, der in Mannheim lebt. Wir haben eine tolle Idee für ein gemeinsames Programm entworfen mit dem Titel:

 

„Projekt Liebesfabrik“ 

 

Dieser Titel ist ein Widerspruch in sich und zeigt eine Geschichte in Musik und Bildern, in der die kontroversen Gefühlslagen der Liebe von düster, kitschig, depressiv bis hoffnungsfroh künstlerisch durchdrungen werden.

„Erzählt“ wird die Geschichte aus der Perspektive einer Frau, die alle verschiedenen Möglichkeiten für die "ultimative Liebe" durchprobiert und am Ende die Entscheidung trifft, eine Fabrik zu bauen, in der die "Traumliebe" produziert wird.

 

Pianotopia feat. Mehrdad Zaeri (live-Illustrationen) 

 

Durch die Kombination aus handgemachten live-Projektionen mit der improvisierten Musik klassischer Klavierwerke entsteht eine außergewöhnliche Athmosphäre!

TERMINE

01.02.2018    Ludwigsburg -Alte Krone

17.03.2018    Freudental -Synagoge PREMIERE „Liebesfabrik“ mit Mehrdad Zaeri (live Illustration)

22.04.2018    Stuttgart -Theaterhaus PREMIERE mit Laurenz Theinert (visual-piano)

31.05.2018    Bernau -Siebenklang Festival im Wasserturm mit Laurenz Theinert (visual-piano) - DOPPELSHOW aufgrund hoher Nachfrage

05.07.2018     Braunschweig

06.07.2018    Detmold    

07.07.2018    Bramsche        

08.07.2018    Kassel                

01.08.2018    Stuttgart

02.08.2018    Meersburg

03.08.2018    Roth

04.08.2018    Halle -Händelhaus

28.09.2018    Freiburg

PRESSE

top

„Ein außergewöhnliches Konzert“ (Nürtinger Zeitung)

 

„Ihre Vorgehensweise gleicht am ehesten der eines Parfumeurs, der aus altbekannten Grundstoffen etwas völlig Neues erschaffen kann, das aber immer noch seine klaren Wurzeln in dem hat, woraus es entstanden ist. Ein genussvoller Zug durch die Klassik in völlig neuem Kleid, rund und stimmig“ (Rems Zeitung)

 

„Die Musiker entfalten einen dramatischen Sog, kontrastreich und mit klanglicher Tiefe“ (Süd West Presse)

 

„Ein virtuoser Dialog zwischen Klassik und Jazz. Eine großartige Vorstellung mit spannendem Crossover. Mozart hätte es vermutlich gefallen“ (schwäbische Post)

MUSIKER

CHRIS GEISLER

KURT HOLZKÄMPER

top

copyright pianotopia 2018

Kurt Holzkämper | Bass, Elektronik, Arrangement, Komposition

Chris Geisler | Piano, Arrangement, Komposition

KONTAKT & BOOKING

info {@} pianotopia.de 

Kurt Holzkämper

fon +49 163 601 24 63